CD 2100
Tem Mais Samba
Zona Sul & Sophie Wegener

Sophie Wegener - vocals
Pedro Tagliani - guitar, vocals & percussion
Tizian Jost - piano, fender rhodes
Matthias Engelhardt - bass
Hajo von Hadeln - drums

Guests:
Marco Lobo - percussion on 03
Florian Riedl - flute on 11 and 12
Claudia Borges Steeb - hand claps on 01

01 Le Tourbillon
02 Bahia-Medley
03 Tem Mais Samba
04 Michelle
05 La Vie en Rose
06 Chanson pour l'Auvergnat
07 Interlude
08 Berimbau
09 Clareou
10 A Rã
11 Un Homme et Une Femme
12 Canto da Liberdade

Recorded by Florian Oestreicher, realistic sound, Munich.

Franco-German singer Sophie Wegener founded ZONA SUL in 1999, a band dedicated to playing Bossa nova, the music invented in the late 1950s by Brazilians João Gilberto and Antonio Carlos Jobim. After their critically acclaimed first album PURE LOVE, the band published their second album BEIRA in 2006. Now you can listen on TEM MAIS SAMBA again to their beautiful sound...

"Germany‘s number one Bossa nova singer."
Welt am Sonntag

"BEIRA sounds even more relaxed than its predecessor and holds the charm of lastingly unnerving melancholia. Sophie relates to jazz in a remarkably flexible manner, lending many of her songs not only a lyrical, but also a lasciviously intellectual note."  
Süddeutsche Zeitung

"The sun, finally! With these great songs – who needs to travel to Rio de Janeiro?"  
Petra

"BEIRA is an enchanting journey to Rio‘s sugarloaf mountain, where even Françoise Hardy and the Beatles meet. The band‘s whole trip into Brazilian music is wonderful and really worth listening to. With her sweetly sensuous and relaxed voice Sophie Wegener knowingly seduces in English, French and particularly in Portuguese."  
Jazzthing

GERMAN:
Etwas länger mussten wir dann doch auf eine Neuheit von Zona Sul warten. Doch das Warten hat sich gelohnt. Denn nicht nur der Name wurde um den der Sängerin ergänzt. Nein. Auch das Zusammenspiel der eingespielten Truppe erreicht auf diesen zwölf Perlen ganz neue Dimensionen.

Welche zahlreichen Nuancen sich aus Bossa und Samba immer noch herausholen lassen, demonstriert die Gruppe dabei auf äußerst subtile und vielfältige Weise. So werden hier eben nicht die üblichen Langsam-Coolen-Latin-Standards geboten, sondern ein Sound, der geprägt ist von klangmalerischer Raffinesse und vom Wechselspiel zwischen rhythmischer Intensität und friedvollen Stimmungen.

Die zum Glück nicht immer balladeske Musik fasziniert, fesselt – und macht zudem noch einen Heidenspaß. Und anstelle von entfesselter improvisatorischer Überschwänglichkeit bekommt man einen zugleich transparenten und dichten Gruppensound zu hören, zu dem jeder Musiker mit hoher Empathie eine durchaus individuelle Note beiträgt. Hier sind weltoffene Musiker am Werk, die nicht ihr Ego in den Vordergrund stellen, sondern mit vereinten Kräften und maximaler Empathie ein einzigartiges Bossa-Samba-Konzept hegen und pflegen. Ein Hörspaß für Große. Und Kleine.

sophiewegener.net; zonasul.de


Price 14.99 EURO

Qty.


<- back to list